Feuer : In Treptow und und am Kudamm brannte es

Zweimal brach in der Nacht zum Montag Feuer in der Hauptstadt aus. Verletzt wurde niemand. In einem der beiden Fälle wird von Brandstiftung ausgegangen.

BerlinEin bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zu Montag in einer Tiefgarage in der Elsenstraße in Berlin-Treptow Feuer gelegt. Ein mit Holzteilen beladener Anhänger war in Brand geraten, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Durch die Hitzeentwicklung wurden je ein Pkw, Motorrad und Moped beschädigt. Die Polizei geht bislang von Brandstiftung aus. Hinweise auf einen politischen Hintergrund gibt es laut dem Sprecher nicht, ein Brandkommissariat ermittelt. Menschen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden.

Auch am Kurfürstendamm hat es in der Nacht zu Montag gebrannt: In einer Dachgeschosswohnung ist ein Feuer ausgebrochen. Brandursache war nach Polizeiangaben vermutlich ein Holzkohlegrill, der am Abend zuvor nicht richtig gelöscht worden war. Teile des Dachstuhls und der Wohnung wurden durch die Flammen beschädigt. Eine Anwohnerin hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Der Kurfürstendamm wurde in Richtung Schöneberg rund anderthalb Stunden für die Löscharbeiten gesperrt. Verletzt wurde niemand. Zur Schadenssumme gab es zunächst keine Angaben. (lee/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben