Feuerwehr : Eine Tote und vier Verletzte bei Bränden

Eine tote Frau, vier Verletzte und 80 verängstigte Kinder – das ist die Bilanz der Feuerwehr nach mehreren Bränden am Sonntag und Montag in Berlin.

Eine tote Frau, vier Verletzte und 80 verängstigte Kinder – das ist die Bilanz der Feuerwehr nach mehreren Bränden am Sonntag und Montag in Berlin. Eine 72-Jährige kam bei einem Wohnungsbrand in der Mörikestraße in Baumschulenweg ums Leben. Sie wurde am Sonntagnachmittag tot in ihrer Wohnung gefunden. Ausgelöst wurde das Unglück offenbar durch einen technischen Defekt.

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in der Mühlenstraße in Zehlendorf sind am Sonntagabend vier Menschen verletzt worden. Ein zweijähriges Kind und ein 15-jähriger Junge kamen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Zwei Erwachsene konnten die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Ausgebrochen war das Feuer im Keller des Wohnhauses. Es wird von Brandstiftung ausgegangen.

Mit dem Schrecken sind am Montag rund 80 Mädchen und Jungen bei einem Feuer in einer Kindertagesstätte in Altglienicke davongekommen. Aus noch ungeklärter Ursache war im Erdgeschoss der Kita ein Brand ausgebrochen. Die Leiterin der Kita hatte die Flammen entdeckt und versucht, diese selbst zu löschen. Die Kinder wurden von den Erzieherinnen ins Freie gebracht. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben