Feuerwerk : Knaller und Raketen gibt’s ab morgen

Ab Dienstag können sich die Berliner wieder mit Feuerwerk eindecken. Bei der Silvesterknallerei gibt es aber einiges zu beachten.

316055_0_fcc11f15.jpg
Für Böller und Raketen gibt es strenge Auflagen. -Foto: ddp

Am Dienstag geht’s los. Ab 29. Dezember werden Silvesterraketen, Feuerwerke und Böller frei verkauft. Beim Handel mit Silvesterknallern gelten strenge Sicherheitsanforderungen. Die Behörden unterscheiden bei Feuerwerkskörpern zwischen den Klassen I und II. Während Kleinstfeuerwerke der Klasse I (etwa Knallplättchen für Spielzeugpistolen) das ganze Jahre erhältlich sind, ist der Handel mit den zu Silvester üblichen Knallern der Klasse II nur zwischen 29. und 31. Dezember gestattet. Diese Raketen dürfen nur an Volljährige verkauft werden. Das Zünden der Feuerwerkskörper ist nach Angaben der Berliner Feuerwehr nur vom Silvesterabend, 18 Uhr, bis Neujahrsmorgen, 7 Uhr, erlaubt.

In den vergangenen Tagen hatte der Zoll an der Grenze zu Polen alle Hände voll zu tun, denn polnisches Silvesterfeuerwerk ist in Deutschland oft nicht zugelassen. Tausende Artikel wurden beschlagnahmt. Zuletzt hatte die Polizei außerdem mehrfach ganze Ladungen der gänzlich verbotenen Vogelschreck- und Leuchtspurmunition beschlagnahmt. hah

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben