Finanzen : Steuer-CDs: Berlin nimmt 32 Millionen Euro ein

Steuersünder haben bislang 32 Millionen Euro an die Berliner Finanzämter bezahlt. Dies ist eine Reaktion auf den Ankauf von Steuer-CDs durch andere Bundesländer.

Philip Frank

Seit Ende Januar 2010 haben sich bis Freitag 731 Personen bei den Berliner Finanzämtern selbst angezeigt und bis Ende Juni 32 Millionen Euro an Steuerschuld beglichen. Der Ankauf von CDs, auf denen Daten mutmaßlicher Steuersünder gespeichert sind, hat sich damit auch positiv auf den Berliner Haushalt ausgewirkt, auch wenn der Stadtstaat selbst noch keine CD gekauft hat. Die Finanzverwaltung erwartet weitere 18 Millionen Euro durch Zahlungen von Steuersündern.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben