Berlin : Finanzierung für Sinti-Mahnmal steht

-

Für den Bau des Mahnmals für die ermordeten Sinti und Roma haben sich der Bund und Berlin auf ein Finanzierungskonzept geeinigt. Unklar ist nun nur noch der Zeitplan. Ein Sprecher der Bundesbeauftragten für Kultur nannte gestern Berichte unrealistisch, wonach im Herbst mit dem Bau auf einem Gelände südlich des Reichstags begonnen werden könne. Das Grundstück stellt das Land Berlin kostenlos zur Verfügung, der Bund übernimmt die Baukosten von zwei Millionen Euro. Der Entwurf für das Mahnmal stammt vom israelischen Künstler Dani Karavan. In der Mitte eines Sees mit 30 Metern Durchmesser steht eine versenkbare Stele, die einmal auftauchen soll.eck

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben