Berlin : Finderlohn doch noch bekommen: Anna und Moritz bedanken sich

Anna und Moritz sind die Kinder, die im August den 100-Mark-Schein auf dem Flughafen Tegel fanden. Das Geld ging, wie berichtet, aus rechtlichen Gründen aber an den Berliner Fiskus. Mehrere Leser haben den beiden Kindern daraufhin über den Tagesspiegel einen Finderlohn geschickt. Jetzt schreibt ihr Vater an die Leser: "Im Namen unserer Kinder Anna und Moritz möchten wir uns ganz herzlich für das nicht geahnte Interesse bedanken. Sie haben mit Ihren Reaktionen nicht nur zwei Kindern zu einer vorweihnachtlichen Bescherung verholfen, sondern auch unseren Glauben an Ehrlichkeit und Gerechtigkeit bestärkt. Unsere sonst so redselige Tochter Anna drückte dies so aus: Ich habe meine Sprache verloren. Dem möchten wir uns anschließen und wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2001. Anna, Moritz, Lisa und ihre Eltern."

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar