Berlin : Firma Wall pflegt Grün Unter den Linden

Bezirk spart jährlich 30 000 Euro

NAME

Die Pflege des Grünstreifens auf der Straße Unter den Linden übernahm am Dienstag eine Privatfirma. Berlins Toiletten-König Hans Wall will beweisen, dass „Berlins Wohnzimmer frei von Graffiti bleibt“. Kostenfrei wird seine Stadtmöbelfirma Rasen, Bänke und Kioske vom Brandenburger Tor bis zur Universitätsstraße pflegen: „Der Kaiser wäre zufrieden mit mir“, sagte Hans Wall in Anspielung auf das Denkmal von Friedrich dem Großen, das dort in Höhe der Humboldt-Universität steht.

Für die Pflege des Mittelstreifens wurde extra der 45-jährige Ex-Bauarbeiter Günter Michalek eingestellt. Gestern posierte er im Blaumann mit Wall-Tonne und Besen für die Fotografen.

Mittes Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung Dorothee Dubrau freut sich über die durch die Initiative des Unternehmers jährlich eingesparten rund 30 000 Euro. Das Geld soll für die Pflege und Reparatur von Spielplätzen verwendet werden, sagte Dubrau. cha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar