Berlin : "Flaniermeile Reichsstraße": Die Läden bleiben aber am Sonntag zu

CD

"Geradezu gedemütigt" fühlten sich die Händler in der Reichsstraße durch das Landesamt für Arbeitsschutz, sagte gestern Ursula Kiesling von der Interessengemeinschaft: Die Behörde lehnte den geplanten Sonntagsverkauf zum Fest "Flaniermeile Reichsstraße" am Wochenende endgültig ab. Ein Widerspruch wurde als "unbegründet" zurückgewiesen. Die Läden hätten ja schon im Mai sonntags geöffnet und so die jährliche Ausnahmeerlaubnis im Rahmen eines Straßenfestes "verbraucht".

Eine "überregionale Bedeutung", die eine zweite Ausnahme ermöglicht hätte, bestritt die Behörde. Anders sahen es das Bezirksamt Charlottenburg und die Industrie- und Handelskammer, die SPD-Sozialsenatorin Gabriele Schöttler als politische Chefin des Amts zum Eingreifen aufgefordert hatten. Jetzt darf nur am Sonnabend länger verkauft werden, nämlich bis 22 Uhr. Ursula Kiesling spricht von einem schweren Schlag für die gesamte Arbeit der Händlergemeinschaft - und ist so frustriert über die "unglaubliche Bürokratie", dass sie am Sonntag lieber ein Reitturnier besuchen will.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben