Berlin : Flaschenverbot in der Walpurgisnacht

-

SCHARFE KONTROLLEN

Schon am Abend vor dem 1. Mai wird gefeiert, traditionell im Mauerpark (Prenzlauer Berg) und am Boxhagener Platz (Friedrichshain). Die Polizei wird in der Walpurgisnacht beide Orte abriegeln und scharf kontrollieren. Die Mitnahme von Glasflaschen ist verboten; Bier muss in Plastikbecher umgefüllt werden.

SICHERHEITSDIENST

Am 1. Mai sind die Kontrollen in Kreuzberg lockerer. Um symbolisch die Hand auszustrecken, wird die Polizei viele Beamte aus dem „Anti-Konflikt- Team“ losschicken – erkennbar an gelben Leibchen. Jugendklubs wie die „Naunynritze“ und das „Statthaus Böklerpark“ stellen Ordner, die für Ruhe sorgen sollen.

APPELLE IM KIEZ

Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) hat in der Woche einen Brief an die Schulen geschickt, mit der Aufforderung, über die Krawalle zu reden. Die Polizei nahm mit Einrichtungen in Kreuzberg Kontakt auf und auch zu Anwohnern. Sie sollen ihre Mülltonnen beispielsweise nicht auf die Straße stellen. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar