Berlin : Fliegende Krankenhäuser

NAME

Die Bundeswehr setzt für den Transport der Flutopfer Flugzeuge der Typen Transall C-160 und Airbus A 310 ein, die mit speziellen Einbauten zu „Med Evac“-Maschinen für den Krankentransport umgerüstet wurden. Die Abkürzung steht für Medical Evacuation. Der Airbus hat Betten für sechs Beatmungs-Intensiv-Patienten und 38 normale Krankenbetten. 25 Ärzte und Sanitäter gehören zur medizinischen Crew. In der fast 40 Jahren alte Transportmaschinen Transall kümmern sich 12 Ärzte und Pfleger um drei Intensivpatienten und 12 Kranke. Die Medizintechnik in den Maschinen ist auf modernstem Stand und schnell umrüstbar. Steckdosen und Sauerstoffanschlüsse entsprechen Klinikstandard. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar