Berlin : Fliegender Wechsel

Lufthansa lud zum Neujahrskonzert

-

STADTMENSCHEN

Einem Zitat Hebbels zufolge ist Musik nicht schön, so lange sie noch erlernt wird. „Als Vater dreier Kinder, die alle ein Instrument gespielt haben, kann ich davon Lieder singen“, sagt Lufthansa Vorstandsvorsitzender Wolfgang Mayrhuber . Doch beim Neujahrskonzert seines Unternehmens im Konzerthaus wurde er eines Besseren belehrt. Das RIAS Jugendorchester – allesamt noch Schüler und Studenten – spielte tadellos. Das versöhnte nach einem eher bescheidenen Geschäftsjahr die Freunde der Lufthansa, die Aktionäre und die in Reihe eins platzierten Staatssekretäre und Botschafter, darunter Ma Can Rong aus China und Cholchineepan Chiranond (Thailand) sowie Großbritanniens Gesandter Jeromy Cresswell . Doch mit Jugend und Musik bleibt Mayrhuber skeptisch: „Mein Jüngster ist jetzt elf. Er hat mit Flöte angefangen und ist dann auf Bratsche umgestiegen.“ Das klang häufig schräg. „Jetzt hört sich’s aber wieder besser an. Er hat noch mal das Instrument gewechselt.“ Der LufthansaSohnemann spielt jetzt Flügel-Horn. Da wird Klaus Wowereit fast schon etwas neidisch. Der Regierende hat in seiner Jugend überhaupt kein Musik-Instrument gelernt. „So wie heute Abend habe ich umso lieber immer zugehört.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar