Berlin : Fluchthilfe

-

David Ensikat gibt den Autonarren

in Polizei und Unterwelt ein Forum

„Mist Alta, die Bullen fahr’n jetz Fümwa!“, hieß es zunächst im Berliner Flüchtendenmilieu. Angesichts der blitzschnellen, nagelneuen PolizeiBMW gaben immer mehr Gauner gleich zu Beginn ihrer Flucht auf. Mit verfolgendem VW-Bus hat so eine Jagd ja noch Spaß gemacht, aber mit 175 PS im Nacken: Nö, sagte da der Realist, hielt an und die Hände in die Höhe und hoffte wenigstens noch auf die komfortable Fahrt zum Revier (Gerüchte, nach denen es den Polizisten verboten ist, evtl. schmutzende Ganoven auf der Rückbank der blitzeblanken Neuwagen zu transportieren, wurden dementiert).

Nun hat sich auch unter Ganoven die Pannenstatistik der Polizei herumgesprochen: 76 Reparaturen bei 100 BMW, in nur zwei Monaten. „Taugt ja doch nischt, der Fümwa vonne Polente!“, raunt man jetzt in der Unterwelt, die Gangsterbosse geben die neue Losung aus: „Flucht lohnt doch!“

Logisch, dass sich da die Polizei einschaltet: Die BMW hätten sich als „vollwertiges Einsatzmittel“ bewährt, heißt es, die Herstellergarantie gelte noch, Reparaturen kosten also nichts. Wir geben das weiter und warten auf Reaktionen aus dem Flüchtendenmilieu.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben