Flughafen Berlin-Brandenburg : Entrauchung am BER: Lösung in Sicht

Seit dem frühen Nachmittag läuft das BER-Krisentreffen im Roten Rathaus. Thema ist die Entrauchung zwischen Terminal und Bahnhof. Es gibt wohl eine Lösung.

von
Ab in die Tiefe. Der BER-Bahnhof unter dem Terminal ist seit 2012 fertig.
Ab in die Tiefe. Der BER-Bahnhof unter dem Terminal ist seit 2012 fertig.Foto: dpa

Das Krisentreffen. Wegen akuter Brandschutzprobleme liegt aktuell alles auf Eis: Ohne die dringend benötigte nächste Genehmigung kann der BER weder zu Ende gebaut, noch eröffnet werden. Deshalb hat Berlins Regierender Michael Müller (SPD) alle Beteiligten zu einem Krisentreffen auf Spitzenebene ins Rote Rathaus geladen. Beginn: 14 Uhr. Bei dem Spitzentreffen werden auch Bahnchef Rüdiger Grube und weitere Beteiligte erwartet, darunter Vertreter des Landkreises und des Eisenbahn-Bundesamts.

Das Rauchproblem. Ungeklärt war bisher die Entrauchung zwischen Terminal und Bahnhof darunter. Wenn es brennt, muss auch dieser Bereich bis zu einer Höhe von 2,50 Meter rauchfrei bleiben, damit Menschen sicher flüchten können. Wenn Züge gleichzeitig ein- und ausfahren, mit Sog- und Druckeffekten, war dies nicht gewährleistet.

Der Kompromiss. Eine Zwischenlösung ist wohl gefunden. Das Eisenbahnbundesamt akzeptiert für die ersten BER-Jahre geringere Parameter, da ohne Dresdner Bahn weniger Züge fahren - diese soll erst 2026 fertig sein. Die Baugenehmigung könnte nun bis August erteilt werden. Um den BER Ende 2017 eröffnen zu können, ist auch das zu spät. Dafür sind die Rückstände zu groß.

+++

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel: Auch wenn der BER noch nicht in Betrieb ist - ein Konzept für die Fahrt zwischen Hauptbahnhof und Flughafen gibt es trotzdem. Es ist: ungewöhnlich.

BER und SXF: Geisterbahnhöfe am Flughafen Schönefeld
Mit dem Zug zum Flug. Das hier ist der Bahnhof "Flughafen Berlin-Schönefeld", ein hässlicher, aber doch markanter Bau. Durch das Gebäude läuft eigentlich kein Mensch, deshalb sollen die letzten Mieter im Herbst 2014 ausziehen, sagt ein Bahnsprecher. Eigentlich sollte das Gebäude abgerissen werden. Denn Bahnhof nutzen weniger als 10.000 Menschen am Tag.Weitere Bilder anzeigen
1 von 29Foto: Imago
12.09.2014 12:11Mit dem Zug zum Flug. Das hier ist der Bahnhof "Flughafen Berlin-Schönefeld", ein hässlicher, aber doch markanter Bau. Durch das...

24 Kommentare

Neuester Kommentar