Flughafen in Berlin : 39 Euro die Woche: Das Parkhaus am BER ist eröffnet

Wer am SXF parkt, zahlt schnell mal 100 Euro. Vor den Sommerferien wird nun das Parkhaus am BER eröffnet. Ein Shuttle bringt die Passagiere zum Flieger.

von
Das Parkhaus P3 (links im Bild) ist eröffnet.
Das Parkhaus P3 (links im Bild) ist eröffnet.Foto: Mike Wolff

ERÖFFNUNG 2016? GESCHAFFT!

Der Flughafen geht einfach nicht in Betrieb? Ach, Optimisten formulieren das ganz anders. Die sagen: Der BER öffnet nur ganz langsam, Schritt für Schritt. Der S-Bahnhof? Funktioniert, dort rollen Züge (ohne Passagiere). Der Tower? Längst in Betrieb. Die Feuerwachen? Fertig. Der Fast-Food-Laden vorm Terminal? Grillt und grillt und grillt.

2000 PARKPLÄTZE AM BER

Seit dem Wochenende ist nun auch das BER-Parkhaus für 2000 Autos in Betrieb. Jetzt steht Reisenden vom Flughafen Schönefeld das Parkhaus P3 vor dem BER-Terminal zur Verfügung (fürs Navigationsgerät: Margarete-von-Etzdorf-Straße 1). Das einzige Parkhaus in Schönefeld-Alt wird bis Dezember saniert, so lange gibt es nur rumpelige Parkplätze. Stellplätze – etwa in den Ferien – können ab 39 Euro pro Woche über die Website http://parken.berlin-airport.de gebucht werden. Wer vor Schönefeld-Alt parken will, muss schon mal mehr als 100 Euro für eine Woche zahlen. Das Parkhaus ist mittels kostenfreiem Shuttleservice mit dem Flughafen Schönefeld verbunden, mindestens im 30-Minuten-Takt. Die Fahrzeit des Shuttles beträgt zehn Minuten. AG

Video
1.000 Tage ohne BER-Eröffnung – Besuch auf dem Pannenflughafen
1.000 Tage ohne BER-Eröffnung – Besuch auf dem Pannenflughafen
Hier hebt nichts ab, aber parken kann man schon mal.
Hier hebt nichts ab, aber parken kann man schon mal.Foto: Mike Wolff
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben