Berlin : Flughafen: Käufer will weniger zahlen Konsequenz aus Steuerplänen

-

Die Privatisierungsverhandlungen über die Flughafengesellschaft stehen vor einer neuen Hürde. Die Kaufinteressenten um das Konsortium IVG/Hochtief wollen für die Flughafen Holding weniger zahlen als vorgesehen. Dies bestätigte gestern HochtiefSprecherin Ulrike Grünrock-Kern. 290 Millionen Euro sollten die Käufer in drei Raten gemäß der im Sommer unterzeichneten Absichtserklärung zahlen. Die Pläne der Bundesregierung, bei Verlusten von Unternehmen die steuerlichen Vergünstigungen einzuschränken, erfordere eine neue Kalkulation bei der Finanzierung. Derzeit wird nicht verhandelt. Die Gespräche, die sich weiter in die Länge ziehen, sollen Anfang Januar fortgesetzt werden. Dabei werde über alle Punkte gesprochen, teilte die Flughafengesellschaft gestern mit. Die Gespräche seien aber vertraulich. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben