Flughafen Schönefeld : Ausbau der Startbahn hat begonnen

Die Arbeiten an der ersten Start- und Landebahn für den neuen Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) haben begonnen. Bis zum Herbst 2011 soll Schönefeld bundesweit zum drittgrößten Luftfahrtkreuz werden.

Schönefeld - Der Flugverkehr werde tagsüber von der südlichen auf die nördliche Piste verlegt, die sonst aus Lärmschutzgründen nicht für den regulären Betrieb genutzt werde, sagte ein Flughafensprecher laut dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). Für die Passagiere habe die Verlegung jedoch keine Auswirkungen.

Innerhalb von neun Monaten solle die jetzige Südbahn vier neue Schnellabrollbahnen und vier Zurollbahnen bekommen, und die Nordbahn Mitte 2007 abgerissen werden. Den Planungen zufolge werde die Südpiste von 3000 auf 3600 Meter verlängert. Zudem werde eine neue zweite Start- und Landebahn von vier Kilometern Länge errichtet. Zwischen den künftigen Parallelbahnen sei ein zentrales Terminal geplant, das im Untergeschoss einen Bahnhof bekommt. Die Baukosten für den BBI liegen bei zwei Milliarden Euro. (tso)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar