Berlin : Flughafen Tegel: Neue Parkplätze geplant

kt

Am Flughafen Tegel soll es neue Parkplätze geben. Die Flughafengesellschaft will die Außenfläche P 5 erweitern und hat beim Bezirksamt Reinickendorf auch bereits den Genehmigungsantrag gestellt. Die prekäre Parkplatzsituation auf dem Flughafen werde dadurch aber nicht entschärft, dämpfte die Flughafengesellschaft gestern die Hoffnungen auf mehr Flächen für die Autos der Passagiere. Seit Tagen sind die etwa 2250 vorhandenen Plätze bereits am frühen Morgen besetzt, so dass die Flughafengesellschaft bittet, bei der Fahrt zum Flughafen auf das eigene Auto zu verzichten und mit dem Taxi oder den Bussen der BVG zu fahren. Auf dem einst für rund 5 Millionen Passagiere errichteten Flughafen werden in diesem Jahr über zehn Millionen Fluggäste erwartet. Die Infrastruktur ist diesem Zuwachs aber nicht gefolgt. Verschärfen werde sich die Situation noch in den bevorstehenden Herbstferien, befürchtet die Flughafengesellschaft.

Zudem sind derzeit über 100 Parkplätze durch den Bauzaun zur "Kapazitätsausschöpfung" blockiert. 40 davon sollen nach Angaben von Flughafen-Sprecherin Rosemarie Meichsner in den nächsten Tagen wieder zur Verfügung stehen; weitere 80 dann zum Jahresende. Durch den Umbau des Parkhauses P 2, der Schalter für zwei Millionen Passagiere im Jahr schaffen soll, gehen aber auch etwa 100 Stellflächen verloren, für die der Ersatz auf dem P 5-Gelände vorgesehen ist. Nach Angaben von Reinickendorfs Baustadtrat Michael Wegner (CDU) wird der Antrag zügig bearbeitet. Er sehe keine Gründe, die gegen eine Erweiterung sprächen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben