Flughafenzahlen : Tegel ist jetzt der Billig-Airport in Berlin

Tegel boomt, weil die Billigtochter Germanwings dort zunehmend Flüge von Lufthansa übernimmt. Das ist nun auch deutlich an der Monatsstatistik zu sehen.

von
Nach einem Gerichtsurteil muss das Land Berlin das Flughafen-Grundstück in Tegel für die spätere Nutzung wohl vom Bund zurückkaufen.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
05.01.2011 12:16Nach einem Gerichtsurteil muss das Land Berlin das Flughafen-Grundstück in Tegel für die spätere Nutzung wohl vom Bund...

Und noch ein Rekord: Tegel wird in diesem Jahr so viele Fluggäste wie nie abfertigen. Bereits Ende November war die Vorjahreszahl mit 18,2 Millionen Passagieren erreicht. Im Dezember könnten rund 1,5 Millionen dazukommen. Spitzenreiter ist Tegel nach dem jetzt erschienenen „Low Cost Monitor 2/2013“ des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) inzwischen auch im Segment der Billigflieger. Mit 758 Flügen pro Woche liegt Tegel nach dieser Statistik vor Köln, das auf 607 Flüge kam. Von den 18,2 Millionen Passagieren des Vorjahres ordnet die Statistik 8,4 Millionen dem Billigflug-Bereich zu, ein Anteil von 46,1 Prozent. In Schönefeld waren es bei 7,1 Millionen Kunden 83,3 Prozent. Die Zuordnung zu einer Billigfluglinie ist aber schwierig; das DLR zählt auch Air Berlin dazu. Und Tegel boomt, weil die Billigtochter Germanwings dort zunehmend Flüge von Lufthansa übernimmt.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben