Berlin : Flugrekorde am Himmel

NAME

Schönefeld wird von heute an vorübergehend zum Mittelpunkt der internationalen Luftfahrt. Bis zum 12. Mai ist die internationale Luft- und Raumfahrtbranche auf dem Flughafen zu Gast. Eine Woche lang präsentiert die Rekordzahl von 1067 Ausstellern aus 40 Ländern die gesamte Palette an Produkten aus diesem Bereich. Bundeskanzler Gerhard Schröder wird die Luftfahrtausstellung (ILA) am Nachmittag eröffnen. Der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) als Veranstalter erhofft sich von der Messe in der gegenwärtig schwierigen Zeit für die Luftfahrt ein Aufbruchsignal für die Branche. Erwartet werden, wie berichtet, 210 000 Besucher, darunter 85 000 Fachbesucher.

Auf der ILA werden 340 zivile und militärische Fluggeräte am Boden und in der Luft präsentiert, so viele wie auf keiner anderen Luftfahrtschau weltweit. Mit 60 Konferenzen weist die ILA das umfangreichste Programm aller internationalen Branchenausstellungen auf.

Nach drei Fachbesuchertagen zum Auftakt ist die ILA ab Donnerstag bis Sonntag für das Publikum geöffnet. Den Besuchern wird ein umfangreiches Flugprogramm geboten, an dem sich von Donnerstag an auch die Kunstflugstaffel Patrouille de Suisse beteiligen wird. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 8 Euro. Zur Anfahrt raten die Veranstalter, das Bahn-und Busangebot zu nutzen, um Staus zu vermeiden. ddp/kt

Die Ausstellung im Internet:

www.ila2002.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar