Berlin : Flugsicherung Tempelhof nach Bremen verlegt

-

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat am Wochenende ihre Kontrollzentrale auf dem Flughafen Tempelhof stillgelegt. Ursprünglich war die Verlegung nach Bremen für das Jahresende angekündigt worden. Rund 130 Fluglotsen müssen nun in die Hansestadt umziehen. Im März 2005 und in diesem Frühjahr sind bereits jeweils knapp 70 Berliner Lotsen nach Karlsruhe und München versetzt worden. Mit der Schließung der Berliner Einrichtung gibt es noch 63 Flugleitstellen in Europa. Deren Zahl soll langfristig auf 10 bis 15 reduziert werden. Die Tempelhofer Kontrollzentrale hatte 75 Millionen Euro gekostet. Sie war erst 1994 in Betrieb gegangen. In Berlin verbleiben rund 140 DFS-Mitarbeiter. Sie besetzen unter anderem Kontrolltürme an den Berliner Flughäfen. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben