Berlin : FLUGZEUGLUFT

-

Flugzeugluft ist besonders trocken, und so leiden viele Passagiere an gereizten Augen. Das betreffe vor allem die First Class , berichtet die „Ärztezeitung“: Da die Fluggäste nicht ganz so dicht zusammen sitzen, feuchteten sie beim Ausatmen die Luft auch weniger an. Während die Luftfeuchtigkeit in der Economy Class etwa 16 Prozent beträgt, liegt sie in der Business Class bei etwa 10 Prozent – angenehm wären 40 bis 60 Prozent. In zehn Kilometern Höhe ist bei 52 Grad minus die Außenluft aber sehr trocken. Bevor sie in die Kabine kommt, wird sie angewärmt, aber sie durch Klimaanlagen auch anzufeuchten, ist laut Medizinischem Dienst der Lufthansa nicht praktikabel; ein JumboJet müsste zusätzlich eine Tonne Wasser mitnehmen. Außerdem könnte Kondenswasser die Elektrik stören. Deshalb: viel trinken, mindestens 1,5 Liter, und zwar Saft oder stilles Wasser. Kohlensäure kann Beschwerden verursachen, weil sie sich wegen des geringeren Außendrucks in Magen und Darm ausdehnt. Gegen trockene Gesichtshaut helfen Wassersprays oder Cremes , gegen trockene Augen Einmal-Tränen aus der Apotheke. rcf

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben