Berlin : Fördermittel: Grüne kritisieren Kürzung der Arbeitsförderung

ioz

Die Fördermittel für den Arbeitsmarkt sollen nach Information der Grünen im Jahr 2001 um 98,4 Millionen Mark gekürzt werden. Dies entspricht einer Kürzung von 25 Prozent, die keinem anderen Senatsressort auferlegt wurde. Die von offizieller Seite genannte Summe beträgt nur knapp die Hälfte. Sybill Klotz von den Grünen warf Sozialsenatorin Schöttler (SPD) Heimlichtuerei vor. Folge der Kürzung sei steigende Jugendarbeitslosigkeit. Auch die rund 1500 geförderten Stellen in der Jugendarbeit fielen dann weg, befürchtet Klotz. Dies sei vor dem Hintergrund rechtsextremistischer Gewalttaten nicht zu tolerieren. Es dürfe nicht hingenommen werden, dass sich Jugendliche teilweise schon in der dritten Generation als Sozialhilfeempfänger einrichteten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben