FÖRDERPRÄMIEN FÜR BIOANBAU : FÖRDERPRÄMIEN FÜR BIOANBAU

Öko-Landwirte erhalten in allen Bundesländern Förderprämien, anteilig finanziert vom jeweiligen Land, vom Bund und der EU. Die Prämien sollen Mehraufwand und verminderte Erträge ausgleichen und den Beitrag zum Naturschutz honorieren. Sie liegen in Brandenburg jährlich zwischen 131 und 308 Euro pro Hektar, für Grünland gibt es weniger als für Getreide oder Gemüse. Während der ersten drei Jahre der Umstellung auf Öko-Anbau wird zudem ein Zuschlag gezahlt. Alle anderen Bundesländer überweisen aber laut Demeter-Verband großzügigere Prämien, teils doppelt so viel. Außerdem setzte Brandenburg die Prämien während der Umstellung seit 2010 komplett aus. Erst seit 2014 wird wieder von Beginn an gezahlt. Wegen der verschiedenen Förderung beklagen die märkischen Öko-Bauern auch Wettbewerbsnachteile. CS

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben