Berlin : Fontane im Fauteuil

Französische Designer im Märkischen Museum

Das Raumschiff ist gelandet. Direkt zu Fontanes Füßen. Der Dichter sieht so aus, als wüsste er nicht, was er davon halten soll: Ein großes weißes Gebilde voller bunter, seltsamer Gegenstände steht da auf dem alten Steinboden des Märkischen Museums in Mitte. Allerdings hat Fontane immer diesen skeptischen Gesichtsausdruck. Denn es ist nur steinernes Abbild des Romanciers, das seinen festen Platz im großen Saal des Museums hat. Seit gestern allerdings wirkt der „Hausheilige“ dort etwas fremd – neben den Objekten der Ausstellung „Design Reference Paris“, mit der Paris und Berlin feiern, dass sie seit 20 Jahre durch einer Städtepartnerschaft verbunden sind.

Gestern Abend wollten die beiden Bürgermeister Klaus Wowereit und Bertrand Delanoë die Ausstellung eröffnen. Und im Oktober wird es im Gegenzug eine Ausstellung von Berliner Designern in Paris geben. Eine Lampe in Form einer Kalaschnikow von Philippe Starck haben Cedric Morisset und Hélène Convert, die Organisatoren der Schau, zum Beispiel mitgebracht. „Wir wollten Bezüge zur Geschichte Frankreichs schaffen und zu sozialen Phänomenen des Landes“, sagte Morisset gestern bei einer ersten Führung. Etwa mit der „Cocotte Minute“, einem Schnellkochtopf, der 50 Millionen Mal in Frankreich verkauft worden sei. „Jeder französische Haushalt hat einen“, sagte Morisset. Der Topf in der Ausstellung ist allerdings eine Nachbildung aus Porzellan: ein Spiel mit Funktionen.

Er steht wie die anderen Objekte auf dem weißen, futuristischen Podest – dem „Raumschiff“. In der Mitte hat es einen Aufbau, der ein bisschen an eine Schiffskajüte erinnert: An dieser Stelle musste das Ufo um eine mehrere hundert Jahre alte Kirchenglocke herumgebaut wurden. Es ist übrigens nicht in den Saal geschwebt – auch weil es nicht durch die winzige Tür passte. Stattdessen wurde es in fast 30 Teile zersägt und neben Fontane wieder zusammengesetzt. dma

bis 4. November im Märkischen Museum, Am Köllnischen Park 5

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben