Formel E, Pokalfinale und Frauenlauf : Berlin ist auf den Beinen

Im Osten wird gerast, im Westen gejohlt und mittendrin rennen 17.000 Frauen. Was an diesem Sonnabend in Berlin los ist - ein Überblick

von
Ordentlich was los. 17.000 Läuferinnen werden heute beim Frauenlauf erwartet.
Ordentlich was los. 17.000 Läuferinnen werden heute beim Frauenlauf erwartet.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Die Aussichten: mit etwas Glück herrlich. Am Sonntag soll’s sonnig werden, bei bis zu 29 Grad – ideal, um mal so richtig schön anzubaden/anzugrillen/anzuschwitzen. Der Sonnabend wird auch so heiß genug. Ein Überblick.

Formel E. Seit Freitagvormittag ist rund um die Rennstrecke alles gesperrt, hier surren am Sonnabend die Formel-E-Autos entlang. Die Sperrung betrifft ebenfalls den Fahrradverkehr. 14.000 Menschen sitzen auf den Tribünen, etliche  Anwohner an ihren Fensterbrettern. Um 12 Uhr geht’s los mit den Qualifizierungsrunden, um 16 Uhr startet das Rennen.

Ab 20.30 Uhr soll der normale Verkehr wieder hier rollen. Nicht vergessen: Die U-Bahnlinie U 5 ist wegen Bauarbeiten zwischen dem Bahnhof Alexanderplatz und S-Bahnhof Frankfurter Allee unterbrochen; der Schienenersatzverkehr kommt auf der Karl-Marx-Allee natürlich auch nicht durch und fällt aus (das gilt auch für die E-Busse der BVG).

Rennpiste Berlin: So sieht die Formel-E-Strecke aus
Formel-E-Rennfahrer Daniel Abt ist schon in Berlin. Am kommenden Samstag wird auch er an den Start gehen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 27Foto: dpa
16.02.2016 08:42Formel-E-Rennfahrer Daniel Abt ist schon in Berlin. Am kommenden Samstag wird auch er an den Start gehen.

Fanfeste. Auch das Pokalfinale im Olympiastadion ist ausverkauft: 77.000 Fans sind abends dabei (die Schwarzmarktpreise lagen am Freitag bei 200 Euro). Die Szenen haben sich zwei Treffpunkte ausgeguckt: Die BVB-Fans aus Dortmund sind in ihren gelben Shirts kaum zu übersehen, vor allem nicht in der City West – da sammeln sie sich. Ankunft des Sonderzuges am Zoo: 12.30 Uhr, mit der S-Bahn geht’s weiter gen Westen.

Die Fanszene des FC Bayern hingegen trifft sich um 15 Uhr an der Weltzeituhr am Alex und fährt mit der U-Bahn zum Olympiastadion – die Rot-Weißen sitzen in der Ostkurve, dem Hertha-Fanbereich. Ausflügler, aufgepasst: Auf der Heerstraße wird’s eng – da parken mehr als 100 Busse.

Feste feiern. Im Olympiastadion beginnt um 20 Uhr das Pokalfinale, mittags starten die Frauen.
Feste feiern. Im Olympiastadion beginnt um 20 Uhr das Pokalfinale, mittags starten die Frauen.Foto: picture alliance / dpa

Frauenlauf. Wenn in der City Ost alles dicht ist und auch in der City West, ist es fast egal, wenn auch in der Mitte nichts mehr geht. Jedenfalls findet am Sonnabend auch der Frauenlauf mit 17.000 Teilnehmerinnen im Tiergarten statt; die Ost-West-Verbindung ist dicht zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor von 6 bis 24 Uhr. Nicht ärgern, einfach mitlaufen oder anfeuern – Nachmeldungen sind auch am Starttag möglich (27/15 Euro).

Los geht’s um 14 Uhr mit Walking und Nordic Walking. Der letzte Lauf startet um 18 Uhr (10-km-Lauf). Wer schon mal planen möchte: Nächsten Freitag findet im Tiergarten der Firmenlauf statt mit 10 000 Sportlern. Die Straße des 17. Juni wird vom 26. Mai, 14 Uhr bis zum 28. Mai, 6 Uhr zwischen Stern und Brandenburger Tor gesperrt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben