Berlin : Fototermin mit Bella Block

-

In ihren Filmrollen ist sie schroff und sensibel zugleich, optisch oft etwas zersaust und auf die Schnelle angezogen. Die private Hannelore Hoger ist apart und freundlich – so erlebte man die Schauspielerin beim Fototermin in der BertelsmannRepräsentanz Unter den Linden. Dorthin hatte das ZDF eingeladen, um den neuesten Bella-Block-Samstagskrimi vorzustellen – „Die Freiheit der Wölfe“ heißt er. Wenn der Film am 9. Oktober ausgestrahlt wird, werden Fans wieder Einladungen und Termine sausen lassen – niemand will verpassen, wenn die Hoger als „Bella Block“ einen neuen Fall löst. Die Darstellung der seit 1993 ermittelnden TV-Kommissarin machte die Theaterschauspielerin bundesweit populär und brachte ihr den Grimme-Preis ein. Auch das Interesse der Klatschpresse selbst für ihre Familie. Dass die Mutter der Schauspielerin Nina Hoger mit dem 25 Jahre jüngeren Pianisten Siegfried Gerlich liiert ist, wurde Ende 2000 gern aufgegriffen.hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben