Berlin : FPD gegen Rauchverbot an Schulen

-

Die FDP will das Rauchverbot an Schulen kippen. Einen entsprechenden Antrag hat die Fraktion jetzt ins Abgeordnetenhaus eingebracht. Die Regelung habe nicht die erhofften Erfolge erzielt. Statt das Rauchen „von oben“ zu verbieten, solle die Schulkonferenz Wege zur Eindämmung des Rauchens suchen, fordert die bildungspolitische FDP-Sprecherin Mieke Senftleben. Die Praxis bestätige die Befürchtungen, dass durch ein Rauchverbot weder Schüler noch Lehrer vom Rauchen abgehalten würden. „Alleine der Ort des Nikotinkonsums wird verlagert“ – von der Raucherecke und dem Raucherlehrerzimmer vor die Tore der Schule, heißt es in der Antragsbegründung. Das Abgeordnetenhaus hatte im Juni das Rauchverbot an Schulen beschlossen, um dem steigenden Nikotinkonsum unter Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar