Berlin : Franzi, Hera Lind und Co. kochen zugunsten der Deutschen Aids-Hilfe

oew

Das klappt doch schon ganz gut. Schauspielerin Susanne Lothar schnippelt Gemüse und ihr Kollege Ulrich Mühe schlägt Eier schaumig. Beide testeten auf diese Weise am Mittwoch die Küche des Madison-Hotels am Potsdamer Platz und lernten gleichzeitig den Küchenchef Bernard Hory kennen.

Das machten die beiden Schauspieler nicht einfach so, sondern wollten sich mit dem Ambiente vertraut machen, in dem sie und drei weitere Prominente am kommenden Mittwoch zum Essen einladen. Denn an diesem Abend, dem Welt-Aids-Tag, bereiten sie ein Abendessen zugunsten der Deutschen Aids-Hilfe vor. Mit dabei werden auch Hera Lind, Alexandra Kamp und Franziska van Almsick sein. Alle fünf werden das Menu zusammenstellen und auch selber kochen - mit der Hilfe des Madison-Küchenchefs.

Zu Tisch gebeten sind 20 Gäste, die allesamt für den Abend pro Person 1000 Mark gespendet haben. Ein exklusiver Kreis also, an dem aber noch ein paar Plätze frei sind. Unter der Telefonnummer 89 70 26 40 können täglich (außer sonnabends und sonntags) zwischen 10 und 19 Uhr noch Karten bestellt werden. Am anderen Ende der Leitung meldet sich die Agentur T.R.I.-Media, die die Idee zu dem Abend hatte, und alle Beteiligten zusammenbrachte.

Vorbereitet wird ein mehrgängiges Menu. Nach einem Champagner-Empfang gegen 19 Uhr geht es zusammen mit den fünf Prominenten an die Küchen-Theke, wo die Beilagen geschnippelt und die Zutaten vorbereitet werden. Die Speisefolge ist noch geheim, nur so viel ist klar: Die Lebensgefährtin von Sat1-Chef Fred Kogel, Alexandra Kamp, will ein Rezept für eine Ente mitbringen und Schwimmerin Franziska van Almsick eine kalorienbewusste Nachspeise versuchen. Alle Gäste dürfen mitkochen, müssen aber nicht. Das Restaurant des Madison wird an diesem Abend nur für das Koch-Happening geöffnet sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben