• Frau bei Streit um Parkplatz verletzt Fahrer rollte auf sie zu – sie sprang auf die Haube

Berlin : Frau bei Streit um Parkplatz verletzt Fahrer rollte auf sie zu – sie sprang auf die Haube

-

Erst beschimpften sie sich, dann eskalierte der Streit und endete mit einer Verletzung und Strafanzeige: Eine 28-jährige Ford-Fahrerin und ein 46-jähriger VW-Fahrer gerieten am Dienstag bei einer Parkplatz-Auseinandersetzung in Pankow ungewöhnlich heftig aneinander.

Nach Angaben der Polizei hatte die Frau ihren Wagen am Hugenottenplatz derart in der zweiten Spur abgestellt, dass der Mann kaum aus seiner Parklücke herauskam. Beleidigungen flogen hin und her. Schließlich stellte sich die Frau vor den VW, um dessen Kennzeichen zu notieren. Als ihr Widersacher trotzdem langsam losfuhr, warf sie sich auf die Motorhaube und hielt sich an den Scheibenwischern fest. Erst 50 Meter weiter konnte sie absteigen, weil der VW zum Wenden anhielt. Beim Hinabgleiten soll sie sich am Bein verletzt haben. Gegen den VW-Fahrer erstattete die Polizei Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Handfesten Streit wegen eines Parkplatzes gibt es in Berlin immer wieder: Im Juli 2005 lieferten sich mehrere Männer in Wedding sogar eine Schießerei. Und im Frühjahr 2004 prügelten sich Fahrer in Tiergarten krankenhausreif.

Solche Auseinandersetzungen um Parkraum haben nach Einschätzung von Polizei und Ordnungsämtern in den City-Bereichen mit Parkraumbewirtschaftung abgenommen. Teure Parkplätze würden seltener genutzt, Parkstreifen sind öfter frei. „Die Situation ist entspannter“, sagt Baustadtrat Franz Schulz (Grüne) von Friedrichshain-Kreuzberg.cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar