Berlin : Frau lief auf die Autobahn – Kradfahrer tot Psychisch Kranke verursachte Unfall

-

Eine offensichtlich psychisch gestörte Frau hat den schweren Unfall am Donnerstagabend auf der Stadtautobahn verursacht. Ein 23jähriger Motorradfahrer erlag gestern früh seinen schweren Verletzungen, die er sich bei dem Unfall am Kreuz Schöneberg zugezogen hatte. Mittlerweile wurde auch die junge Frau identifiziert, die nachts zu Fuß über die mehrspurige Autobahn spaziert war und dadurch den Unfall auslöste. Es handelt sich nach Polizeiangaben um eine 29-Jährige aus Baden-Württemberg, die sich wegen psychischer Probleme in Behandlung befand. Die Frau liegt nach wie vor im Koma und schwebt weiter in Lebensgefahr. Sie war, wie berichtet, von einem Audi erfasst und über die Mittelleitplanke geschleudert worden. Ein Mercedes und der 23-Jährige mit dem Motorrad hatten keine Chance mehr zum Bremsen und fuhren auf den Audi auf. Unter den 33 Verkehrstoten in Berlin in diesem Jahr waren elf Motorradfahrer.

Bereits am Donnerstagabend war eine 70-jährige Frau aus dem Landkreis Havelland ihren schweren Verletzungen erlegen, die sie bei einem Verkehrsunfall erlitten hatte. Sie war am 21.Juni mit ihrem Pkw auf dem Fürstenbrunner Weg frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestoßen. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben