Berlin : Frau schlug Mädchen mit Stahlrohr

Tanja Buntrock

Es war ein Stahlrohr, an dessen Spitze ein Metallhaken befestigt ist. Mit diesem Gerät ist am Freitagabend eine 32-Jährige auf ein achtjähriges Mädchen in Wedding losgegangen. „Ohne erkennbaren Grund“, wie es bei der Polizei hieß. Das Mädchen erlitt dabei eine leichte Risswunde am Bauch. Die Frau wurde einen Tag später von der Polizei gefasst.

Das Mädchen hatte am Freitag gegen 19 Uhr in einer Grünanlage an der Putbusser Straße gespielt. Dort traf es auf die 32-Jährige, die mit ihrem Stahlrohr verschiedene Mülltonnen nach verwertbaren Gegenständen durchsuchte. Plötzlich schlug die staatenlose Asylbewerberin das Mädchen. Die Achtjährige lief nach Hause und berichtete ihren Eltern, was geschehen war.

Der Vater suchte sofort die Grünanlage nach der Täterin ab, fand sie aber nicht. Doch einen Tag später, am Samstag gegen 19.30 Uhr, erkannte das Kind die Frau in derselben Grünanlage wieder. Der Vater alarmierte daraufhin die Polizei. Zusammen fuhren sie zum Tatort und hielten die mutmaßliche Täterin fest. Gegen die Frau wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Zudem erhielt sie einen Platzverweis für die Anlage. Tanja Buntrock

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben