Berlin : Frau stirbt nach Tramunfall

Berlin - Tödlich verletzt wurde am Mittwochnachmittag eine Fußgängerin in Hohenschönhausen bei einem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn. Die 76-Jährige wollte nach Polizeiangaben gegen 13.30 Uhr die Gleise in der Falkenberger Chaussee überqueren und wurde von dem Zug der Linie M 4 erfasst. Sie kam mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie wenige Stunden später verstarb. Die 41-jährige Straßenbahnführerin erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht.

Die Seniorin ist die 32. Verkehrstote in diesem Jahr und das zweite Todesopfer eines Tramunfall. Erst am Dienstag wurde eine Frau in Prenzlauer Berg von einer Tram erfasst und schwer verletzt. Die 43-Jährige wollte die Fahrbahn an der Landsberger Allee trotz Rotlicht überqueren und konnte einer anfahrenden Tram nicht mehr ausweichen. Insgesamt nimmt die Zahl der durch Tramunfälle tödlich verletzten Fußgänger jedoch seit Jahren kontinuierlich ab. 2007 gab es vier tödlich Verletzte, 2009 nur noch zwei. jra

0 Kommentare

Neuester Kommentar