Berlin : Frau von ihrem Lebensgefährten fast tot geprügelt

-

Die Rettungssanitäter fanden die Frau bewusstlos in der Badewanne ihrer Wohnung in der Kamminer Straße in Charlottenburg. Um 3.30 Uhr früh am Dienstag hatte der 47jährige Andreas S. die Feuerwehr angerufen und gemeldet, dass es seiner Freundin nicht gut geht. Doch die Beamten erkannten schnell, dass Susan D. stark unterkühlt und nicht mehr ansprechbar war. Im Krankenhaus stellten die Ärzte starke innere Blutungen, Rippenbrüche, Schürfwunden sowie Prellungen am gesamten Körper fest und führten eine Notoperation durch. Die 47-Jährige schwebte gestern weiterhin in Lebensgefahr. Als Andreas S. drei Stunden nach dem Anruf im Krankenhaus erschien, wurde er dort sofort festgenommen – denn die Ärzte hatten angesichts der schweren Verletzungen die Polizei geholt. Gestern erhärtete sich der Verdacht gegen den Mann. Andreas S. wurde dem Haftrichter wegen versuchten Totschlags vorgeführt. Andreas S. soll seine Freundin häufig verprügelt haben, auch Susan D. ist wegen Körperverletzung polizeibekannt. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar