Berlin : Frau zündete ihre Mutter an

weso

Im Streit schüttete eine 34-jährige Frau ihrer 51 Jahre alten Mutter in der Nacht zu Freitag Petroleum über den Kopf und zündete es an. Die Frau erlitt Verbrennungen zweiten Grades. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Polizei nicht. Die stark angetrunkene 34-Jährige hatte Donnerstagnacht gegen 22.40 Uhr mit ihren beiden 13 und 11 Jahre alten Kindern ihre Mutter am Lupsteiner Weg in Zehlendorf besucht. Dabei kam es zum Streit; worum es dabei ging, ist bisher ungeklärt. Denn die Mutter verweigerte später gegenüber der Polizei die Aussage, um ihre Tochter zu schützen. Während der Auseinandersetzung packte die Frau plötzlich eine pyramidenförmige Petroleumlampe und schüttete ihrer Mutter den Inhalt über den Kopf. Dann griff sie zu einem Feuerzeug und zündete die Flüssigkeit an.

Die 11-jährige Tochter und der 13 Jahre alte Sohn der Täterin wurden Zeugen der Auseinandersetzung. Der 13-Jährige wählte geistesgegenwärtig den Notruf der Polizei. Als die Beamten eintrafen und die Täterin festnehmen wollten, schlug die offenbar volltrunkene Frau um sich. Dabei erwischte sie eine Polizistin am kleinen Finger, bog ihn um und brach ihn. Die Frau wurde überwältigt und musste zur Blutprobe. Ihre beiden Kinder kamen zum Kindernotdienst.

0 Kommentare

Neuester Kommentar