Berlin : Frauen am Pult

Constance Frey

Partys ohne Mädchen, das geht gar nicht. Warum? Es gäbe niemanden, mit dem ich mich strategisch aufs Klo zurückziehen könnte, um die anwesende Männerwelt zu analysieren – was dachten Sie denn, warum Frauen zu zweit aufs Klo gehen? Keine da, um über peinliche Outfits zu lästern. Überhaupt sind Mädchen mutiger, wenn es um die Eroberung der Tanzfläche geht. Soviel zur, zugegeben, klischeehaften, partytechnischen Funktion von Mädchen. Denn es geht auch ganz anders.

Im Haus 13 vom Pfefferberg zum Beispiel ist DJ Grace Kelly seit einiger Zeit zum entscheidenden Partyfaktor geworden ist. Jeden zweiten Samstag im Monat legt sie zur „mundo mix - Total Global Party“ auf, einer Mischung aus lateinamerikanischer, orientalischer und afrikanischer Musik. Die Location liegt geradeaus durch den Innenhof auf der linken Seite. Drinnen wird das Lagerhallenambiente mit roten Lichtsäulen und Bildprojektionen aufgebrezelt. An den Wänden sind auf Holzkisten Matratzen gestapelt, die zum Sitzen oder Liegen einladen.

Hier ist auch die Idee zu Guapa Chixx entstanden, einer Partyreihe, bei der nur Frauen auflegen. Guapa Chixx versteht sich als musikalisches Forum für lesbisches Publikum, ist aber jedermann zugänglich. Kommenden Freitag geht Guapa Chixx in die nächste Runde, diesmal mit den DJs Grace Kelly, Ipek und Ann.Mate und Rapperin Aziza A., die live performen wird. Während DJ Ipek Breakbeats, House und orientalischen Sound zu „Elektik Arabesk – konfusion orasia“ mixt, ist Anne.Mate für groovige Basslines mit spanischen und Balkan-Einflüssen bekannt. Ein internationaler Abend steht an – und nicht nur für Mädchen.

Guapa Chixx Party, Fr. 17. Juni ab 22 Uhr, Pfefferberg, Haus 13, Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg, Eintritt 5 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben