Berlin : Freibadsaison wird womöglich verlängert

-

Noch ist nicht ausgemacht, ob am kommenden Sonntag die Freibadsaison tatsächlich in allen Bädern endet. Die Bäderbetriebe wollen am Donnerstag entscheiden, ob trotz der schlechten Saisonbilanz einige Bäder länger als vorgesehen geöffnet bleiben. „Wir holen neue Wetterprognosen ein und rechnen dann noch einmal alles durch“, kündigte BäderVorstand Michael Schenk an. „Wenn wir Freibäder geöffnet lassen, können wir jetzt geschlossene Hallen erst später öffnen, weil uns sonst das Personal fehlt.“ Die Sommersaison endet bei den Bäderbetrieben offiziell am kommenden Sonntag. In den vergangenen Jahren waren gut besuchte Bäder, wie etwa das Kreuzberger Prinzenbad, stets bis Mitte September geöffnet. Weil dieses Jahr aber so wenige Gäste kamen wie seit langem nicht mehr, könnten sich Bäderbetriebe diese Verlängerung nicht mehr leisten, hieß es in der vergangenen Woche. Jetzt will der Bäder-Vorstand doch noch einmal nachdenken. Vorgesehen ist, dass alle Frei- und Sommerbäder am Sonntag schließen, mit Ausnahme des Strandbads Wannsee, das bis 25. September offen bleibt. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben