Berlin : Freie Schulen laden ein

Immer größer wird die Zahl der freien Schulen, immer bunter die Vielfalt ihrer Träger. Wer sich hier einen Überblick verschaffen will, sollte am Sonntag einen Ausflug zum Palais am Festungsgraben einplanen. Es bietet im Rahmen des Tags der Freien Schulen von 13 bis 16 Uhr den „Markt der Möglichkeiten“, auf dem rund 50 Schulen über ihre Angebote, Programme und Anmeldezeiten informieren. Ergänzt wird die Veranstaltung durch Ortstermine in einzelnen Schulen, die es noch bis zum 24. November gibt. Alle laufen unter dem Motto „Wissen, wo's langgeht“ und haben das Fach Erdkunde in den Mittelpunkt gestellt. So lädt an diesem Sonnabend die Freie Waldorfschule Kreuzberg ein (9 bis 14 Uhr Ritterstraße 78). Das BIP Kreativitätsgymnasium beschäftigt sich am 25. September mit der Stadtentwicklung in Lichtenberg (15 bis 18 Uhr, Rüdigerstraße 76) und die BIP- Kreativitätsgrundschule erklärt am 26. September, was man sich unter „Bildungsoasen in der Metropole“ vorstellen kann. Infos über alle Träger bietet die Broschüre, die beim „Markt der Möglichkeiten“ für 2 Euro abgegeben wird (Festungsgraben 1) und unter www.freie-schulen-berlin.de. Sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben