Berlin : Frenetischer Jubel

NAME

Herausforderung 3: Eigentlich sind besonders die Japaner als eher zurückhaltende Naturen bekannt. Jetzt drehte sich alles ins Gegenteil. Fußballfans, die vor Begeisterung von Brücken kopfüber in Flüsse sprangen, Koreaner, die sich ihre Gesichter mit den Nationalfarben von Senegal oder der Türkei färbten. Jubel nicht nur für die eigenen Mannschaften, nein auch alle anderen bekamen gleichermaßen Anfeuerungsrufe in den Stadien. Da kannste nicht meckern – von ihrem Lieblingsspruch sollten die Berliner sich rechtzeitig verabschieden. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar