Berlin : Freude und Sorge vor Schulbeginn

Lehrer müssen improvisieren: Klassenbücher fehlen

-

Während sich in Berlin nach der langen SommerferienFaulenzerei schon wieder viele Schüler auf den Unterricht, die nette Lehrerin oder die Freunde freuen, haben die Direktoren ganz andere Probleme: Die Klassenbücher können wahrscheinlich nicht zum Schulbeginn am 18. August ausgeliefert werden. Die zuständige Druckerei in der Justizvollzugsanstalt Tegel habe „erhebliche Lieferschwierigkeiten“, hieß es in einem Brief der Bildungsverwaltung an die Schulämter. Und nun? Woanders nachbestellen? Zusatzkosten seien von den Bezirken zu tragen. „Ich glaube kaum, dass irgendein Bezirk Geld für zusätzliche Kosten hat“, sagt Horst Getschmann, Leiter des Schulamtes in Tempelhof-Schöneberg. „Wir können jetzt nicht einfach eine andere Druckerei beauftragen. Wir warten, bis die Bücher fertig sind. So lange müssen sich die Schulen selbst helfen.“ Also: Zettelwirtschaft – mit kopierten Klassenbuchseiten. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben