Berlin : FRIEDENSUNIVERSITÄT

-

Studenten der Technischen Universität und der University of Southern California haben verschiedene Nutzungskonzepte entwickelt, darunter einen Europa-Campus der UN-Friedensuniversität in Costa Rica und ein Krieg- und-Friedensmuseum, untergebracht in den weitläufigen Gebäuden des Flughafens. Auf dem Wiesengrün könnten Festivals und Aktionen vorwiegend zum Thema Fliegen organisiert werden. Eine zweite Studentengruppe plädiert für einen Einkaufs- und Vergnügungspark mit den Schwerpunkten Kunst, Kino, Sport und Wellness. Der Park sollte sieben Tage in der Woche 24 Stunden offen sein. Eine dritte Gruppe möchte einen „Parcours der Pavillons“ installieren, in Ost-West-Richtung verlaufend, mit Angeboten aus allen Kulturen, die in Berlin leben. Außerdem sollte ein Existenzgründerzentrum entstehen. Um den Ort ins Bewusstsein zu heben, sollten zunächst Feste und Paraden veranstaltet werden.

Infos unter: www.entertainingcities.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben