Berlin : Friedliche Demonstration gegen Nazis

-

Der Protest verlief ohne große Störungen: Mit 1500 Beamten hat die Polizei gestern eine mögliche Auseinandersetzung zwischen 130 marschierenden Neonazis und etwa 500 Gegendemonstranten verhindert. Der sieben Kilometer lange Aufmarsch unter Führung des Hamburger Neonazis Christian Worch durch Lichtenberger Plattenbaugebiete über die Landsberger Allee verlief abseits von Publikum. Die Route der Nazis war von der Polizei mehrfach, auch während des Zuges noch, geändert worden, um der AntifaSzene auszuweichen. Die Polizei beobachtete diese mit Hubschraubern. Die geringe Beteiligung bei den Neonazis, angemeldet waren 400 Personen, erkläre sich aus der Zersplitterung der Szene, aber auch aus den jüngsten Niederlagen der rechten Szene, sagte ein Polizeiführer. Vor allem der 8. Mai, als sich 3300 Neonazis zum 60. Jahrestag des Kriegsendes am Alexanderplatz versammelten, frustriere die Szene immer noch. Damals hatte die Polizei den Marsch kurzfristig untersagt. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben