Friedliche Proteste : Israelis und Iraner demonstrieren gemeinsam gegen Krieg

Sie wollen keinen Krieg und fordern von ihren Regierungen, entsprechende Drohungen sofort einzustellen. In Berlin protestierten am Sonnabend Israelis und Iraner - auch gegen Waffenlieferungen Deutschlands nach Israel

von
Iraner und Irsaelis demonstrieren gemeinsam für Frieden.
Iraner und Irsaelis demonstrieren gemeinsam für Frieden.Foto: dpa

Etwa 300 Menschen, darunter viele Iraner und Israelis, demonstrierten gestern gegen einen möglichen Krieg zwischen dem Iran und Israel. Sie forderten die Regierungen beider Länder auf, ihre gegenseitigen Kriegsdrohungen sofort zu beenden. Von Deutschland verlangten sie, keine Waffen mehr an Israel zu liefern. Der Demonstrationszug vom Kottbusser Tor zum Rathaus Neukölln verlief ebenso friedlich wie der Aktionstag gegen Rassismus am Brandenburger Tor, zu dem ein Bündnis aus Gewerkschaften, Organisationen und Parteien aufgerufen hatte. Statt der erwarteten 20 000 kamen aber nur einige hundert Teilnehmer.

47 Kommentare

Neuester Kommentar