Friedrichshain-Kreuzberg : Passant verhindert Brandstiftung

Unbekannte hatten in Friedrichshain versucht, einen Mercedes anzuzünden. Ein Passant konnte das verhindern.

Die Berliner Polizei im Einsatz.
Die Berliner Polizei im Einsatz.Foto: dpa/Archiv

Beinahe wäre in der letzten Nacht in Friedrichshain erneut eine Limousine abgebrannt. Jedoch konnte ein aufmerksamer Passant das verhindern. Der 46-Jährige lief gegen 21.45 Uhr durch die Friedrichsberger Straße, als er einen brennenden Gegenstand am Rad eines geparkten Mercedes entdeckte. Der Passant entfernte den Gegenstand und rief die Polizei. Das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes ermittelt wegen versuchter Brandstiftung.

In der Vergangenheit war es im Bezirk vermehrt zu Sachbeschädigungen und Brandstiftungen an Fahrzeugen gekommen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben