Friedrichshain : Senat gegen Bau von Kathedrale mit Kaufhaus ab

Der Senat lehnt den geplanten Standort für eine russisch-orthodoxe Kathedrale mit einem Büro- und Kaufhaus ab. Das Grundstück befindet sich direkt neben dem Volkspark Friedrichshain.

Berlin - Städtebaulich sei das Projekt in der jetzigen Form nicht zu vertreten, sagte Bernd Speer, zuständig für Stadt- und Freiraumplanung in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung dem Blatt. Das Gelände sei als "Fläche für Gemeinbedarf mit hohem Grünanteil" ausgewiesen. Einem Bericht der "Berliner Zeitung" zufolge will eine russisch-deutsche Investorengruppe das 15.000 Quadratmeter große Grundstück kaufen.

Der Senat hatte nach Darstellung der Zeitung das Bauvorhaben anfangs unterstützt und den Investoren freie Flächen genannt. Damals war aber nur von einer Kathedrale für die russisch-orthodoxe Kirche die Rede. Dagegen hatte der Senat keine Bedenken einzuwenden, eine Kirche gilt als Gebäude für den Gemeinbedarf. Doch in neuesten Plänen der Investoren soll dem Blatt zufolge gegenüber der Kathedrale auch ein Gebäude mit Hotel, Läden, russischen Restaurants sowie einem Wellness- und Konferenzzentrum gebaut werden. Dies lehne der Senat ab. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar