Berlin : Friedrichstadtpalast: Doppelspitze für Revuetheater

hema

Der Friedrichstadtpalast wird seit dem 1. Januar 2001 von einer Doppelspitze geleitet. Guido Herrmann tritt in Europas größtem Revuetheater als neuer Kaufmännischer Geschäftsführer an die Seite von Intendant Alexander Iljinsky. Der 35-jährige Herrmann tritt an die Stelle des 62-jährigen Holger Markmann, der als Betriebsmanager noch ein Jahr am Friedrichstadtpalast verbleibt. Der neue Kaufmännische Geschäftsführer ist gebürtiger Berliner und war zuletzt Referent für Musiktheater und Tanz der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Der diplomierte Verwaltungswirt war zuvor unter anderem in den Büros der Kultursenatoren Anke Martiny (SPD) und Ulrich Roloff-Momin (parteilos) tätig. Auch an der Projektorganisation der 750-Jahr-Feier 1987 in Berlin und 1990 an der Gestaltung der zentralen Feiern zur Wiedervereinigung war Herrmann beteiligt. In seine neue Aufgabe im Friedrichstadtpalast arbeitete er sich seit September 2000 ein. Das Haus in der Friedrichstraße liegt auf positivem Kurs: Bis zum 1. Januar 2001 war die aktuelle Revue "Berlin" mit 99 Prozent ausgelastet - die nächste Vorstellung findet am 27. Januar statt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben