Berlin : Friss!

Andreas Conrad

Eine Mücke kann dem Löwen mehr zu schaffen machen als der Löwe einer Mücke.“ Eine sofort einleuchtende Erkenntnis, Selma Lagerlöf hat sie formuliert. Um Mücken musste sich ihr Nils Holgersson kaum kümmern, die Flughöhe einer Wildgans liegt eindeutig über der eines surrenden Blutsaugers. Aber das hilft uns alles nicht weiter, während wir hilflos mit den Armen rudernd unseren roten Saft gegen Schwärme todesmutiger Kamikaze-Mücken zu verteidigen suchen. Gewiss, man könnte sich einreiben, Spaß macht das nicht. Biologische Kriegsführung ist schon angenehmer, Scharen von munter über unseren Köpfen dahinschießenden Fledermäusen beispielsweise, die uns ergötzen und schützen zugleich. Und nun könnte man auf die Idee kommen, warum denn das Kammergericht nicht einfach beschließe, den Riesenflughund Kasimir freizulassen, auf dass er sich mit seinem Riesenhunger endlich für das in Berlin gewährte Quartier und Futter revanchiere. Ach, so wunderschön, sich Kasimir im Feindflug auszumalen, wie er mit weit aufgerissenem Riesenmaul Lücken in die ihn umtosenden Mückenschwärme fräst. Nur leider: Die blutige Fantasie erlischt beim ersten Blick ins zoologische Fachbuch. Flughunde sind Vegetarier.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar