Berlin : Fritzchens Kindergeburtstag

-

Die Sportfreunde Stiller brachten es am Abend auf den Punkt. Was das Schöne an Radio „Fritz“ sei? Sänger Peter Brugg er sagte: „Fritz ist ein Sender, der unsere Musik spielt und trotzdem überlebt – das gibt’s nicht oft.“ Der Jugendsender des ORB ist zehn Jahre alt geworden – noch ist es ein Kindergeburtstag. In der Columbiahalle am Flughafen Tempelhof traten neben den Sportfreunden Stiller auch die Stuttgarter HipHop-Gruppe Massive Töne und die Band um Sänger Patrice auf. In die Columbiahalle waren 3500 Fans gekommen, die Tickets kosteten auf dem Schwarzmarkt bis zu 100 Euro. Rockiger wurde es, als die Berliner Beatsteaks auf die Bühne kamen – zur Überraschung mit Akustikgitarren. Das Urteil der Fans: zu sanft. Anderthalb Stunden nach Mitternacht dann der Auftritt des Überraschungsgastes: Seeed . Die Fans jubelten und tanzten, der Auftritt der Berliner dauerte jedoch nur eine Viertelstunde. Die Party für die 500 geladenen Geburtstagsgäste ging dann im benachbarten Columbia–Fritz weiter: Dort wurden neben PDS-Landes- und Fraktionsvorsitzendem Stefan Liebich auch MTV–Moderator Patrice Bouédibéla , seine ehemalige Viva-Kollegin Enie van de Meiklokjes und auch Lucy van Org gesichtet. Der ehemalige „Ärzte“-Bassist Hagen Liebing erschien mit seiner Freundin Anja Caspary, der Radio-Eins-Moderatorin . Natürlich ließen sich auch die Fritz-Moderatoren blicken, wie Jürgen Kuttner etwa. Gestärkt durch 600 Bratwürste, 500 Gemüsetaschen, 300 Maiskolben und 80 Kilo Salat tanzte die Fritz-Anhängerschar bis in den frühen Sonntagmorgen weiter. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar