• FRITZ IM BLICK: WIE ZEICHNER DEN ALTEN IM NEUEN BERLIN SEHEN: Begegnung in Mitte: Cooles Outfit, oder?

FRITZ IM BLICK: WIE ZEICHNER DEN ALTEN IM NEUEN BERLIN SEHEN : Begegnung in Mitte: Cooles Outfit, oder?

Foto: privat
Foto: privat

Klar sprechen die beiden Mädels Englisch. Dieser Comic spielt schließlich in Boomtown Berlin. Vielleicht sind die beiden Touristinnen, vielleicht leben sie erst seit einem Jahr in der Stadt. Sagt die eine zur anderen: „Berlin ist einfach großartig. Schau dir diesen verdammt hippen Typen an!“ Für den Hamburger Zeichner Arne Bellstorf ist genau das typisch Hauptstadt: dass der Alte Fritz in Uniform Auswärtigen nichts sagt, weil die den Preußenkönig nicht kennen, und dass er zweitens in dieser Stadt, in die die ganze Welt zu Besuch kommt, nicht groß auffallen würde. „Ist doch eigentlich ein alltagstaugliches Outfit“, meint Bellstorf. Ihm gelingt es bei seinen Besuchen selten, alteingesessene Berliner anzutreffen. Gibt’s ja kaum noch, sind fast alle nach der Wende zugezogen. Arne Bellstorf zumindest hat sich in jüngster Zeit viel mit Friedrich dem Großen, einer ambivalenten Persönlichkeit zwischen Kriegstreiber und Philosoph, beschäftigt und ihn für die Wochenzeitung „DIe Zeit“ gezeichnet. Für den Tagesspiegel, das hat ihn gefreut, konnte er ihn mal aus dem historischen Kontext herauslösen. lei

Arne Bellstorf, 32,

an der Elbe geboren, ist häufiger Gast in Berlin. Seit 2005 arbeitet er als freiberuflicher Zeichner vor allem für Zeitungen und Magazine. Seine Bücher erscheinen im Verlag Reprodukt. www.bellstorf.com

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar