Berlin : Frostiger Start zum Winterschlussverkauf

-

Die eisigen Temperaturen haben Schals, Jacken und Handschuhe für weniger als den halben Preis zum Renner des letzten klassischen Winterschlussverkaufs gemacht. Ansonsten starteten die Berliner aber eher verhalten in die traditionelle Schnäppchenzeit, die noch bis zum 7. Februar dauert. Viele Abteilungen, wie die des Kaufhof am Alexanderplatz, waren trotz Preisnachlässen bis 70 Prozent nur wenig voller als an normalen Montagen. „Wir haben die Preise schon am Samstag neu ausgezeichnet, da war hier viel los“, sagt Geschäftsführer Detlef Steffens. Durch die Rabattschlachten der letzten Monate hätten viele aber bereits ihre Einkäufe erledigt.

Nach einem Gesetzentwurf der Bundesregierung kann künftig jeder „Schlussverkauf“ an seine Schaufenster schreiben, wenn er etwas reduziert hat. Verbraucherschützer raten deshalb, in Zukunft Sonderangebote aus „Schlussverkäufen“ mit gewöhnlichen Sonderangeboten genau zu vergleichen. Positiv sehen sie, dass künftig alle Produkte rabattiert werden dürfen, bisher galt das nur für bestimmte Warengruppen. jule

0 Kommentare

Neuester Kommentar