Berlin : Frühe Feier im China-Club

-

So ganz sicher war sie sich dann doch nicht: Ob das Outfit mit dem flatternden, wild gemusterten Tüllkleid, den schwarzen Ballerinaschuhen und der großen Umhängetasche über den Schultern auch wirklich die richtige Wahl war. Aber Schauspielerin Heike Makatsch wusste auf einem Dinner am Vorabend der Verleihung des Deutschen Filmpreises dann doch wieder alles wett zu machen. Mit ihrem mädchenhaften Charme und einem schüchternen Augenaufschlag.

Davon ließ sich auch SchauspielKollege Thomas Heinze betören. Mit Filmunternehmer David Groenewold („Das Wunder von Lengede“) hatte er in den China-Club geladen, zu einem Abend „zu Ehren von Christian Wulff “, dem niedersächsischen Ministerpräsidenten. Die Herren verbindet die gemeinsame Leidenschaft für den deutschen Film. Der Einladung folgten zahlreiche Gäste aus Film, Fernsehen und Politik, darunter Helmut Dietl , Maria Furtwängler , Til Schweiger und Sabine Christiansen . Udo Jürgens verriet bei der Gelegenheit auch gleich, dass er derzeit mit Regisseurin Regina Ziegler an einem Film arbeitet.

Heike Makatsch hat ihre Dreharbeiten hingegen vor ein paar Tagen beendet. Sie stand in der Rolle der Margarete Steiff, der Erfinderin der berühmten Plüschtiere, vor der Kamera. Nach dem Stress der vergangenen Dreharbeiten konnte sie nun auf dem Filmpreisdinner erstmal ein wenig abschalten. „Ich geh ja immer ein bisschen naiv zu solchen Treffen und bin nun doch sehr überrascht darüber, wie viele Menschen hier sind und wie schick die sich alle gemacht haben“, sagte die 33-Jährige, die sich zwischendurch angeregt mit ihren Kolleginnen J essica Schwarz und Anna Loos unterhielt. Der Empfang erinnere sie ein bisschen an ein Klassentreffen. Dieses Klassentreffen war allerdings erst der Auftakt, der Probelauf zur bevorstehenden Filmpreisverleihung in der Philharmonie. Bei der werde sie dann aber statt Tüllkleid und Ballerinaschuhen eine elegante Robe tragen. Für den richtigen, für den ganz großen Auftritt. Und um wirklich sicher zu gehen. hey

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben